Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Politik und Wirtschaft oder Celebrities und Virales - hier findet sich für jeden etwas!

Danielle Bregoli - Das Mädchen das viral ging

"Cash me outside!"

Dieser Spruch ist wohl jedem ein Begriff, der sich auf Instagram umher treibt und Memes vergöttert. Danielle Bregoli, 14 Jahre alt aus Florida, USA, ist seit September 2016 längst keine unbekannte Teenagerin mehr. Durch die heutige Medialisierung hat sie der Welt bewiesen, dass heutzutage alles möglich ist, um weltberühmt zu werden.

Doch fangen wir beim Beginn ihrer Karriere an. Im September 2016 wird die gerade mal 13-Jährige zu der amerikanischen Psychologie-/Psychatrieshow Dr. Phil eingeladen. Naja, was heißt eingeladen. Wie die Mutter später schildert war ein Besuch bei Phil McGraw zwingend nötig und ausgehend von der Teenagerin auch nicht ganz freiwillig. Praktisch ins Auto gezerrt sieht man die Mutter, Barbara Ann Bregoli, mit drei weiteren Body Guards der Show am Kämpfen um Danielle ins Auto zu bekommen. Im späteren Verlauf der Show erkennt man sehr schnell, dass das alltägliche Leben zwischen Mutter und Tochter nicht viel besser ist, als es hier dargestellt wird. In weiteren Videos kommt es durchgehend zu Streits und Beschimpfungen und auch auf dem Set der Show, wo sich nun beide gegenüber sitzen, ist die Stimmung elektrisch. Als es erneut zu einer aggressiv-belegten Annäherung der beiden kommt, steht Danielle plötzlich auf und geht in Richtung ihrer Mutter mit den Worten "Cash me outside. How bout dat. [...] I think they can bring cameras outside".

Und so kommen wir zu dem Slogan oben, der übrigens zum Markenprodukt Bregolis wurde. Dieser eine Satz hat sich so in den Köpfen der Zuschauer verankert, dass es gar nicht anders kommen konnte, als daraus ein Marketingprodukt zu schaffen. Wieder zurück zum Geschehen in der Show, sieht man Barbara Ann stets ruhig mit Danielle reden zu wollen, bis Dr. Phil die Situation schließlich wieder etwas beruhigt und Danielle auf ihren Platz zurück bringt. Doch dieser eine Ausraster sollte diesen Abend nicht der letzte gewesen sein. Einen anderen Augenblick richtet sich Danielle direkt an das Publikum.

"Audience hoes laughing like so funny". Übersetzt, die Publikums-Schlampen lachen als sei das so lustig. Falls jetzt manch einer stockt möchte ich diesen Effekt noch erweitern. Das Mädchen ist 13 Jahre alt zum Zeitpunkt des Geschehens! Auch Dr. Phil war nicht weniger geschockt und hinterfragt das Gehörte indem er Danielle etwas stockend fragt, ob sie das Publikum wirklich als ihre Schlampen sieht. Sie antwortet daraufhin nur ein cooles "Yup", grinst siegessicher und das Publikum klatscht.

Ist es nicht lustig, dass diese freche, arrogante Art einer gerade mal 13-Jährigen bei den Zuschauern so zieht, dass sie von jetzt auf gleich vergessen, dass man sie soeben als Schlampen bezeichnet hat?

Aber weiter im Text. Jetzt wo alle coolen Sprüche abgearbeitet wurden und der nötige, angebliche Respekt eingesackt wurde, rückt der Fokus näher auf Danielles Mutter. Bis jetzt dargestellt als verzweifelt, ratlos und höchst unbeteiligt an der schlechten Entwicklung ihrer Tochter, wird in einem neuen Video klar, dass Barbara Ann nicht so teilnahmslos war, wie sie es beteuert. In einem gefilmten Kampf der zwei Frauen hört man Schreie wie "Go ahead, bitch", die nicht, wie man glauben könnte, von Danielle sondern von ihrer Mutter stammen. Auch Dr. Phil ist erneut schockiert. Das Blickfeld der Therapie erweitert sich somit auf Mutter und Tochter. An dieser Stelle lässt sich sagen, dass die Show nicht wirklich weitere interessante Passagen beinhaltet. Doch eine Frage bleibt: Wo ist der Vater in der ganzen Geschichte?

Auch Dr. Phil scheint sich Gedanken darüber gemacht zu haben, als er Danielle fragt, wo ihr Vater in dieser Sache sei. Sie antwortet knapp, dass sie keine Ahnung habe. Sie kenne ihn, erinnere sich aber nicht mehr an das letzte Mal, dass sie ihn gesehen hat. Nebenbei weint Barbara Ann. Ab diesem Zeitpunkt kommen die emotionalen Gründe für das Verhalten Danielles. Ihre Mutter, zweimal an Krebs erkrankt, ihr Vater lebt von der Familie getrennt mit seiner neuen Familie. Dieses ganze hochnäsige, arrogante Verhalten sei nach Dr. Phil durch diese frühen Tiefschläge in ihrem Leben verursacht worden. Durch zu wenig Unterstützung und zu viel Vernachlässigung. Man kann dem insofern Glauben schenken, dass man im weiteren Verlauf der Show glückliche Bilder mit Danielle und ihrer Mutter sieht. Und hier kommt der Bezug zum Rap, der mich auf sie aufmerksam gemacht hat.

"Mama don't worry (Still ain't dirty)", zwar nicht ihr erster Rapsong aber für mich persönlich der beste. In dem Song geht es umfassend um die Probleme, die Danielle in ihrem bisherigen Leben hatte, die sie nun überwunden hat und die sie zudem zu derjenigen gemacht haben, die sie heute ist. Im Refrain sagt sie, sie sei trotz all dem Dreck, den sie gemacht hat, immer noch nicht dreckig geworden. Dieser Dreck sind demnach die Drogen, mit denen sie gehandelt hat, die Flucht vor den Polizisten und das Aufwachsen auf den Straßen. Das alles habe sie unsicher gemacht, wem sie trauen könne, was sie so respektlos gegenüber anderen gemacht habe. Unsicherheit. Die spürte man auch 2016 in der Show. Gut versteckt hinter Arroganz und Aggressivität. Letzteres macht Bhad Bhabie, Danielles Stagename, auch in weiteren ihrer Songs klar. Beispiele dafür sind "Hi Bich", "These Heaux" und "Watchu Know". Alle belegt mit dieser untouchable-Attitüde, die auch Dr. Phil damals schnell gefunden hat.

Im Song "Mama don't worry" sagt sie auch, sie habe die Bank förmlich gebrochen und habe jetzt ein gutes Leben. Diese Line beweist sich in Hinsicht auf die neueste Info, Danielle habe die Schulden ihrer Mutter bezahlt. Somit wird der Fokus erneut auf Barbara Ann gelenkt, die auf Instagram gar nicht mehr so verstritten mit ihrer tollen Tochter aussieht. Auf einem neuen Video sieht man Danielle ihrer Mutter ein Geschenk gebend, woraufhin letztere so erfreut ist, dass sie unter dem Post schreibt, Danielle sei das Beste gewesen, was ihr je passiert sei. Die beiden seien unzertrennlich seit der Geburt an.

Und dieser letzte Teil ist nicht zu bestreiten. So hasserfüllt man auch über das Verhalten Danielles gegenüber ihrer Mutter sein mag, muss man zuerst einsehen, dass Kinder immer einem bestimmten Einfluss ausgesetzt sind, der sie sehr prägt und der in diesem Falle größtenteils aus der Familie stammt. Zweitens muss man aber auch einsehen, dass Barbara Ann und ihre Tochter durch diese ganzen Misserfolge und vor Allem durch das Verlassen des Vaters eine sehr enge Bindung aufgebaut haben.

Fasst man das Leben der Danielle Bregoli zusammen, hat es angefangen mit familiären Problemen, vor Allem dem Vater, der seine Tochter und Frau alleine gelassen hat und dem Krebs der Mutter Danielles. Anschließend nahm die Entwicklung ihren Lauf, die Wut Danielles wurde größer, sie lebte sie auf den Straßen aus, indem sie beispielsweise vor der Polizei flüchtete. Mit 13 dann der Durchbruch mit ihrem viralen Auftritt bei Dr. Phil, dem sie etwas später, zu Anfang ihrer richtigen Karriere, übrigens sagt, er sei vor ihrem Auftritt unbekannt und ein Nichts gewesen. 2017 war anschließend voll und ganz ihr Jahr mit dem Beginn ihrer Marke "Cash me outside", einem Rapsong nach dem anderen, der Ansammlung ihrer mittlerweile 12 Millionen Instagramfollower und zu guter Letzt den unendlich guten Remixes auf "Cash me outside, how bout dat".

Hier noch ein Teil des legendären Auftritts bei Dr. Phil: https://www.youtube.com/watch?v=Gu10IiXVNBk

 

 

 

Hallooo, wie angekündigt gebe ich mir Mühe, regelmäßig etwas Neues hochzuladen. Ich hoffe dieser etwas längere Artikel hat euch gefallen. Wie bereits gesagt könnt ihr mir immer gerne Vorschläge oder Ratschläge geben, ich nehme alles mit Freude entgegen! :)

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post